Umschulung zur Fachkraft für
Möbel-, Küchen- und Umzugsservice (IHK)

Zielgruppe
Die Umschulung richtet sich an arbeitslose, arbeitssuchende oder von der Arbeitslosigkeit bedrohte Arbeitnehmer/-innen, die ihre beruflichen Fähigkeiten und Erfahrungen aktualisieren und erweitern oder ein neues berufliches Tätigkeitsfeld für sich entdecken wollen und einen Berufsabschluss anstreben.

Vorkenntnisse
Handwerkliches Geschick, körperliche Belastbarkeit, mathematisches Verständnis, räumliches Vorstellungsvermögen, erfolgreiche Teilnahme an einer Eignungsfeststellung, Bildungsgutschein von der Agentur für Arbeit / des Jobcenters oder Optionsmodelle oder Bestätigung der Zusage Ihres Förderers (z.B. Deutsche Rentenversicherung)

Lerninhalte
Die Lerninhalte richten sich nach dem gültigen Rahmenlehrplan des Ausbildungsberufes, verkürzt auf 2 Jahre.

  • Planen und Vorbereiten von Arbeitsabläufen: Arbeitsschritte festlegen, Arbeitsplatz einrichten, dokumentieren, Gesprächsführung, Teamarbeit, Transport- und Verkehrswege beurteilen
  • Anwenden von Informations- und Kommunikationssystemen: Beachtung des Datenschutzes
  • Kundenorientierung und Kommunikation: Kundengespräche, Kundenzufriedenheit, Anfragen und Aufträge bearbeiten
  • Kontrollieren und Sichern von Waren
  • Bearbeiten von Möbel- und Küchenteilen: Holz und Kunststoffe auswählen und unterscheiden, Werkzeuge und Maschinen auswählen und einrichten
  • Montage, Auf- und Abbau von Möbel- und Küchenteilen: Kontrolle, Transport, Funktion, Hilfsstoffe auswählen
  • Vorbereitung Zwischenprüfung
  • Installation, Inbetriebnahme elektrischer Einrichtungen und Geräte: Regeln, UVV Leitungswege prüfen, Funktionsprüfung, Mängel feststellen und beheben
  • Anschlussarbeiten an Wasserleitungen und Lüftungsanlagen, Einbau von Armaturen, Abwasserleitungen, Dichtigkeitsprüfung
  • Verpacken, Lagern, Transportieren
  • Abholung und Auslieferung: Lieferunterlagen prüfen, Fahrzeuge be- und entladen, Waren auf Unversehrtheit und Vollständigkeit prüfen
  • Behandeln von Reklamationen: Schäden und Mängel feststellen, Beschwerden entgegennehmen und Lösungsvorschläge erarbeiten
  • Durchführen von qualitätssichernden Maßnahmen: Arbeitsauftrag kontrollieren, bewerten und dokumentieren, Qualität und Kundenzufriedenheit feststellen
  • Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebs, Sicherheit und Gesundheitsschutz, Umweltschutz
  • Vorbereitung Abschlussprüfung
  • Vertiefung aller vermittelnden Inhalte durch ein Betriebspraktikum


Unsere Ausbilder / Lehrmeister werden Ihnen die notwendigen Kenntnisse in Theorie und Praxis vermitteln, um die Facharbeiterprüfung vor der Industrie- und Handelskammer Aachen zu bestehen und Ihren beruflichen Wiedereinstieg zu erleichtern.


Betriebspraktikum
Die während der Umschulung vermittelten Ausbildungsinhalte müssen in der Betriebspraxis vertieft und erweitert werden.

Das Berufsbildungszentrum Euskirchen pflegt seit Jahren gute Kontakte zu Firmen der Region, die ausbildungsberechtigt sind und bei denen Praktika absolviert werden können. Persönliche Wünsche und Interessen der Umschüler werden bei der Suche nach einem geeigneten Praktikumsbetrieb berücksichtigt.

Umfang
2 Jahre inklusive eines sechsmonatigen Betriebspraktikums

Kursbeschreibung
Eine Förderung über Bildungsgutschein durch die Agentur für Arbeit oder das Jobcenter ist möglich. Sprechen Sie mit Ihrem zuständigen Berater und sichern Sie sich Ihren Bildungsgutschein.

Abschluss
Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer Aachen, Facharbeiterzeugnis

Lehrgangstermine
Beginn: auf Anfrage

Unterrichtszeiten
mo. - do. von 7:30 - 16:00 Uhr + fr. von 7:30 - 15:00 Uhr
Während des betrieblichen Praktikums gelten die dort üblichen Arbeitszeiten.

Kosten für die Teilnahme
auf Anfrage