CNC-Technik (mit Bildungsgutschein)

Zugangsvoraussetzungen
Kunden mit abgeschlossener metallverarbeitender Berufsausbildung bzw. mit vergleichbaren berufspraktischen Erfahrungen und Vorkenntnissen im konventionellen Fräsen oder Drehen.

Kursbeschreibung
Zum Erwerb des Bildungsgutscheins wenden Sie sich bitte an die Agentur für Arbeit oder das Jobcenter (Maßnahme-Nr. M 325/29/12).

Baustein 1

Lehrgangsziele und Inhalte

  • Allgemeine Grundlagen: Konstruktiver Aufbau von CNC-Werkzeugmaschinen, Informationsdarstellung, NC/CNC-Steuerungen, geometrische Grundlagen, Funktion und Aufbau von CNC-Programmen, Erstellen einfacher Programme nach DIN/ISO 66025, grafische Simulation, Betriebsarten von CNC-Werkzeugmaschinen, CNC-Organisation
  • Mathematische Grundlagen: Pythagoras, Strahlensatz, Winkelfunktionen
  • Technologische Grundlagen: Grundlagen der Zerspanung, Zerspanungsdaten CNC-Fräsen und Drehen, Optimierungskriterien

Umfang
4 Wochen

Lehrgangstermine
auf Anfrage

Unterrichtszeiten
mo. - do. von 7:45 - 16:00 Uhr, fr. von 7:45 - 15:00 Uhr

 

Baustein 2

Lehrgangsziele und Inhalte

  • Achsrichtungen, Bezugspunkte und Verfahrbewegungen
  • Steuerungsspezifische Programmerstellung: Satz und Eingabeformat, steuerungsspezifische Funktionen, Bearbeitungszyklen, Spiegeln, Achsrotationen, Polarkoordinaten, Konturzugprogrammierung, Werkzeuglängen- und Fräserradiuskorrektur, Unterprogrammtechnik, Erstellen, Eingeben und Simulieren von CNC-Teilprogrammen
  • Bedienen und Arbeiten an CNC-Fräsmaschinen: Spannvorrichtungen, Werkzeughandhabung, Werkzeugsysteme, Vorbereitung der Maschine für automatische Bearbeitung, DNC-Betrieb, Mehrseitenbearbeitung, Fräsen von Passungen, Maßkontrolle, Fehlersuche, Programmoptimierung
  • Projektarbeit

Umfang
6 Wochen

Lehrgangstermine
auf Anfrage

Unterrichtszeiten
mo. - do. von 7:45 - 16:00 Uhr, fr. von 7:45 - 15:00 Uhr


Baustein 3

Lehrgangsziele und Inhalte

  • Achsrichtungen, Bezugspunkte, Verfahrbewegungen und Werkzeugwechselpunkt
  • Steuerungsspezifische Programmerstellung: Satz und Eingabeformat, steuerungsspezifische Funktionen, konstante Schnittgeschwindigkeit/Drehzahl, Bearbeitungszyklen, Polarkoordinaten, Konturzugprogrammierung, Schneidenradiuskompensation, Unterprogrammtechnik, Erstellen, Eingeben und Simulieren von CNC-Teilprogrammen für Außen- und Innenbearbeitung
  • Bedienen und Arbeiten an CNC-Drehmaschinen: Spannvorrichtungen, Werkzeughandhabung, Werkzeugsysteme, Vorbereitung der Maschine für automatische Bearbeitung, DNC-Betrieb, Mehrfachspannungen, Drehen von Passungen, Drehen zwischen Spitzen, Maßkontrolle, Fehlersuche, Programmoptimierung
  • Projektarbeit

Umfang
6 Wochen

Lehrgangstermine
auf Anfrage

Unterrichtszeiten
mo. - do. von 7:45 - 16:00 Uhr, fr. von 7:45 - 15:00 Uhr