ImPuls! (Werkstattjahr)

Aktivierungshilfen mit produktionsorientiertem Ansatz

Warum wird gefördert?

Ausbildung ist für Betriebe ein wichtiger Faktor, um sich qualifizierten Fachkräftenachwuchs zu sichern. Gleichzeitig ist sie die Grundvoraussetzung für beruflichen Erfolg und gesellschaftliche Teilhabe junger Menschen. Die Lage auf dem Ausbildungsmarkt in Nordrhein-Westfalen ist jedoch durch große regionale Unterschiede geprägt. Während in einigen Städten und Kreisen ein Überangebot an Ausbildungsstellen herrscht, liegt das Angebot in anderen Teilen des
Landes deutlich unter der Ausbildungsplatznachfrage. Insbesondere für Jugendliche mit eingeschränkten Ausbildungsmarktperspektiven ist es dort schwerer, einen Ausbildungsplatz zu finden. Deshalb fördert das Land Nordrhein-Westfalen mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds zusätzliche Ausbildungsplätze für Jugendliche in Gebieten mit einer ungünstigen Ausbildungsmarktlage.

Was wird gefördert?

Pro Jahr werden rund 1.000 Ausbildungsplätze gefördert. Betriebe, die zusätzliche Ausbildungsplätze einrichten, erhalten in den ersten beiden Jahren ab Programmstart einen Zuschuss zur Ausbildungsvergütung in Höhe von 400 Euro im Monat
(bei Vollzeit-Ausbildung).

Um Betriebe bei der Ausbildung zu unterstützen und den Jugendlichen individuelle Hilfestellung zu geben, finanziert das Land zusätzlich eine begleitende Betreuung durch einen zertifizierten Bildungsträger.

Welche Vorteile hat das Programm?

Wir schauen, welche Interessen und Stärken Sie mitbringen

 

Zielsetzung

  • Heranführung an das Ausbildungs- und Beschäftigungssystem

Während des gesamten Projektes

  • Beratung in lebenspraktischen Alltagsfragen
  • sozialpädagogische Begleitung

Rahmenbedingungen
Dauer
Projektzeitraum vom 03.09.18 - 31.08.19
individuelle Teilnahmedauer max. 12 Monat

Zeiten
Vollzeit (montags bis donnerstags 7.30 - 16.00 Uhr und freitags 7.30 - 15.00 Uhr) oder
Teilzeit nach Absprache

Erreichbarkeit
Montags bis donnerstags 7.30 - 16.00 Uhr und freitags 7.30 - 15.00 Uhr.

Maßnahmebetreuung
Anselmo Fernandez
Tel. (02251) 149-178
afernandez@bze-euskirchen.de

Lehrgangsverwaltung
Sandra Lutz
Tel. (02251) 149-106
slutz@bze-euskirchen.de

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserem Flyer.

In Kooperation mit dem Jobcenter EU-Aktiv.